Multiples Myelom - VISTA-Regime schon weiterentwickelt

Autor: Josef Gulden, Foto: BilderBox

Bei Patienten über 65 Jahren mit neu diagnostiziertem multiplem Myelom erhöht der Proteasom-Inhibitor Bortezomib die Wirksamkeit von Melphalan/Prednison (MP) deutlich (=VMP). Kaum ist dieses Regime bei den Senioren als Standard etabliert, wird es auch schon verändert.

In einer Phase-III-Studie erhielten 260 ältere Patienten mit neu dia­gnostiziertem multiplem Myelom randomisiert entweder sechs Zyklen VMP oder die VTP-Kombination mit Thalidomid in der Dosierung von 100 mg/d (#3). Die Intensität beider Induktionsregime war zur Verringerung der Toxizität reduziert; um keine Wirksamkeit einzubüßen, wurden die Patienten für eine Erhaltungstherapie erneut randomisiert: Sie erhielten drei Jahre lang alle drei Monate einen konventionellen Zyklus Bortezomib sowie entweder 50 mg/d Thalidomid (VT) oder 50 mg Prednison (VP) alle zwei Tage, sagt Professor Dr. Maria-Victoria Mateos vom Universitätsklinikum Salamanca, Spanien. 

Melphalan wird durch Thalidomid ersetzt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.