Neue Privatpatienten mit dem passenden Angebot gewinnen

Autor: Anke Thomas, Foto: thinkstock

Wie kann eine Praxis neue Privatpatienten für sich gewinnen oder zumindest die vorhandenen halten? Indem sie sich auf eine Zielgruppe fokussiert und ihren Service auf deren Ansprüche abstellt.

Wie ticken Privatpatienten und was wünschen sie sich von ihrem Arzt? Dieser Frage ging die Fachhochschule Frankfurt/M. zusammen mit der Sinus Markt- und Sozialforschung in Heidelberg in einer repräsentativen Studie nach. Dabei teilen die Sozialforscher Menschen in zehn Kategorien ein, die nicht nur die Bildung oder das Einkommen berücksichtigen, sondern z.B. auch Lebensziele und -stile.

Dass Privatpatienten eher in oberen Schichten zu finden sind, ist nicht überraschend, so Betriebswirt Professor Dr. Ralf Jasny von der Fachhochschule Frankfurt auf dem Workshop „Wie gewinne ich Privatpatienten?“ der Arbeitsgemeinschaft Ästhetik und Dermatologische Institute (AADI). Interessanter ist, dass...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.