Neue Spielregeln für die Praxisabgabe

Autor: Michael Reischmann

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz regelt auch das Nachfolge-Zulassungsverfahren neu. Worauf Sie achten müssen bei der Praxisabgabe.

In überversorgten Gebieten muss ab 2013 für Nachfolgeverfahren bei Tod, Verzicht oder Entziehung eines vollen oder hälftigen Vertragsarztsitzes vom Abgeber beim Zulassungsausschuss einen Antrag auf Durchführung eines Nachbesetzungsverfahrens gestellt werden, erklärt Henriette Marcus, Fachanwältin für Medizinrecht in Frankfurt/Main der Mainzer Rechtsanwaltssozietät Messner Dönnebrink Marcus. Der Ausschuss kann die Eröffnung des Verfahrens ablehnen, wenn er die Nachbesetzung aus Versorgungsgründen für nicht erforderlich hält.

Ausnahme: Gehört der Bewerber zur Familie des Arztes, war er angestellter Arzt oder BAG-Mitglied beim Abgeber, ist das Verfahren in jedem Fall zu eröffnen.

Lehnt der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.