Neue Zähne aus dem Darm

US-Forschern ist es gelungen, in den Därmen von Ratten Schweinezähne nachzuzüchten. Sollte sich die Methode auch auf menschliche Zähne übertragen lassen, könnte dies die Zahnmedizin revolutionieren.

Das Team von der Universität Boston will bereits in fünf Jahren in der Lage sein, Zähne in jeder gewünschten Größe und Form herzustellen. In zehn Jahren hofft man, auch die Technik zur Regenerierung menschlicher Zähne zu beherrschen. Das Forscherteam entnahm für die neuartige Methode Zellen aus den noch nicht fertig entwickelten Zähnen von sechs Monate alten Ferkeln, um diese anschließend in die Därme von Ratten einzupflanzen. Bereits nach 30 Wochen entwickelten sich kleine Zahnkronen mitsamt dem Zahnbein und -schmelz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.