Neuer NAW mit Herz-?Lungen-Maschine an Bord

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Für Patienten mit einem Herzstillstand, die unter Reanimation ins Krankenhaus gebracht werden müssen, steht in Regensburg jetzt ein Fahrzeug mit Herz-Lungen-Maschine zur Verfügung.

Vor knapp zwei Jahren rettete der ungewöhnliche Einsatz eines Notarztes einem Patienten mit Myokardinfarkt und Herzstillstand das Leben. Zwar hatten Arbeitskollegen sofort nach dem Zusammenbrechen des Patienten mit der Wiederbelebung begonnen, aber auch nach dem Eintreffen des Notarzt-Teams und unter Einsatz von Defi und Medikamenten wollte das Herz einfach nicht von selbst schlagen.


Der als Notarzt eingesetzte Anästhesist telefonierte mit seiner Klinik und forderte kurz entschlossen das kleine, ihm vertraute ECMO*-Gerät an, das bis dahin nur in der Klinik verwendet wurde. Dabei handelt es sich um eine Mini-Herz-Lungen-Maschine, die z.B. für Verlegungen schwerstkranker Patienten in eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.