Osteoporose behandeln

Autor: Alexander Wehr, Foto: thinkstock

Untersuchungen brachten die schlimme Wahrheit an den Tag: Luise W. leidet an Osteoporose, dem schleichenden Knochenschwund. Aber Frau W. wäre nicht Frau W., wenn sie sich mit ihrem Schicksal abfände. Lesen Sie selbst, wie man die Osteoporose bekämpfen kann und wie Luise W. es geschafft hat.

„Das Wandern ist des Müllers Lust“: Lange Zeit war dies das Lebensmotto der rüstigen Rentnerin Luise W. Bis sie bei einer Bergwanderung unglücklich stürzte und sich den Oberschenkelhals brach.


Viele Menschen wissen nicht, dass es sich auch bei unseren Knochen um lebendes Gewebe handelt, das ständig umgebaut und erneuert wird. Spezialisierte Zellen, so genannte Osteoklasten, bauen alte Knochensubstanz ab, andere, Osteoblasten genannte Zellen besorgen den Neuaufbau. Bei der Osteoporose ist dieses empfindliche Gleichgewicht gestört, mit der Folge, dass mehr Knochensubstanz ab- als angebaut wird.

Ursachen der Osteoporose sind entschlüsselt

Der Knochen verliert seine Stabilität, wird immer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.