PAVK muss nicht gleich invasiv abgeklärt werden

Autor: Dr. med. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Belastungsabhängige Beschwerden in der rechten Wade und der Knöchel-Arm-Index weist eindeutig auf eine PAVK hin. Wie gehen Sie jetzt weiter vor?

Die Beschwerden beginnen bei dem 56-jährigen Patienten nach etwa 200 Metern bei normalem Schritttempo in der Ebene. Die Fußpulse sind rechts nicht mehr tastbar, der Poplitealpuls schwach, in der Leiste gibt es keine palpable Seitendifferenz. Trophische Störungen bestehen nicht.


Der Knöchel-Arm-Index (ankle brachial index, ABI) liegt links am unteren Grenzwert (0,9) und rechts mit 0,6 klar im PAVK-Bereich. Laut Privatdozent Dr. Christoph Kalka von der Inneren Medizin I am Marienhospital in Brühl stehen bei diesem Befund erst einmal Basismaßnahmen auf dem Programm, das heißt konsequente Nikotinkarenz und optimale Blutdruck-/Lipideinstellung. Bei Diabetikern kämen das Erreichen des Ziel-HbA1c...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.