PDE-4-Hemmer: Große Chance für COPD-Patienten

Autor: Dr. Angelika Bischoff

Verengte Atmewege und chronische Entzündung bestimmen das Leben von COPD-Patienten. Wie kann man die Lebensqualität wieder verbessern, Dr. Trauth?

Was sind die wichtigsten Ziele der COPD-Therapie?

Dr. Trauth: Ziel Nummer eins ist die Bronchodilatation. Sie verbessert die Ventilation und verschafft dem Erkrankten in der Regel eine wesentliche Linderung seiner Symptome. Das heißt, die quälende Luftnot, der Husten und auch der Auswurf nehmen ab. Durch die Zunahme der Ventilation verbessert sich außerdem auch die Funktion der Atemmuskulatur. Unter dem Strich resultiert für den Patienten ein Gewinn an Lebensqualität.


Ziel Nummer zwei ist es, die der COPD zugrunde liegende charakteristische Entzündung zu bremsen und vielleicht sogar zu stoppen. Damit nimmt sowohl die Zahl als auch der Schweregrad von Exazerbationen ab. Kurz gesagt: Die Entz...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.