Perniziosa der Mutter attackierte Babys Gehirn

Autor: Dr. Andrea Wülker Foto: jupiterimages

Ein Vitamin-B12-Mangel kann bei Säuglingen dramatische Folgen haben. So entwickelte ein sieben Monate altes, voll gestilltes Mädchen eine akute Enzephalopathie und Hirnatrophie. Die Mutter litt an einer perniziösen Anämie ...

Zunächst fiel den Eltern nur auf, dass ihre Tochter vermehrt schlief
und gar nicht mehr so richtig wach wurde. Dann bemerkten sie ein anfallsverdächtiges Stoßen der Zunge, bereits erworbene Fähigkeiten gingen verloren, die Kleine wurde schwach und hypoton.

Das Kind konnte weder sitzen noch greifen noch den Kopf halten

In der Mainzer Universitätskinderklinik stellten die Kollegen enzephalopathische Symptome mit wechselnder Vigilanz und multifokalen kurzen klonischen Krampfanfällen fest. Die Spontanmotorik des Mädchens war erheblich reduziert, ihre ganze Muskulatur hypoton. Das Kind hatte fast keine Kopfkontrolle mehr, konnte weder sitzen noch greifen.

Auffällig waren zudem eine Tachykardie,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.