Pneumonie mit der Zahnbürste bannen

Autor: AZ

Eine altersbedingte Schluckstörung ist zunächst nichts Pathologisches. Hapert es aber an der Mundhygiene oder kommt eine Demenz hinzu, drohen Aspira-tionspneumonien.

Bedingt wird die altersbedingte Schluckstörung (Presbyphagie) durch eigentlich physiologische Prozesse: Der obere Ösophagussphinkter büßt im Alter an Elastizität ein, wodurch er langsamer relaxiert. Desweiteren wird bei älteren Menschen die Transitzeit zunehmend länger und der Schluckreflex verzögert sich. Schließlich ist noch die Sarkopenie zu erwähnen, d.h. die Abnahme der Muskelmasse im Alter, erklärte Dr. Mario Prosiegel von der Fachabteilung für Neurologie der Fachklinik Bad Heilbrunn auf dem 82. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie.

Die meisten Schluckmuskeln – mit Ausnahme des oberen Ösophagussphinkters – bestehen aus raschen Typ-2-Fasern. Diese nehmen im Alter besonders...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.