PPI bessert wässrigen Durchfall? Nach Gastrinom suchen!

Autor: MW

Ein 26-Jähriger leidet seit sechs Monaten an wässrigen Durchfällen und Oberbauchschmerzen. Er hat bereits 10 kg Gewicht verloren. Was könnte die Ursache sein?

Einige Untersuchungen hatte der junge Mann schon hinter sich, als er sich zur Abklärung seiner Beschwerden in der Berliner Charité vorstellte: Eine Koloskopie hatte nichts ergeben, in der Ösophago-Gastroduodeno­skopie fiel eine Refluxösophagitis auf. Unter Protonenpumpenhemmern wurden die Schmerzen besser und die Durchfälle seltener.

Die Art der Diarrhö ließ sich leicht als sekretorisch eingrenzen, berichtet Juliane Buchkremer von der Medizinischen Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie. Denn es zeigten sich weder Infektparameter noch ein erhöhter Fettgehalt und der Fastentest war negativ. Schon an dieser Stelle dachte man an ein Gastrinom mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.