Procalcitonin-Kontrolle ?verkürzt die Antibiotika-Therapie

Autor: Dr. Anja Braunwart, Foto: thinkstock

Eine Procalcitonin-gesteuerte Therapie bei Infekten der unteren Atemwege spart Antibiotika – ohne die Risiken zu erhöhen.

An einer multizentrischen Beob­achtungsstudie nahmen 1520 Patienten mit gesicherter Infektion der unteren Atemwege teil. Rund jeder zweite Proband (53,7 %) litt an einer ambulant erworbenen Pneumonie, fast jeder fünfte (17,1 %) hatte eine exazerbierte COPD, eine Bronchitis diagnostizierte man bei 14,4 % .

Bei Virusinfekten 
steigt PCT nicht

Wurde der Procalcitonin(PCT)-Algorithmus befolgt (s. Kasten), lag die Dauer der Antibiotikagabe mit 5,9 vs. 7,4 Tagen signifikant niedriger. Dabei fanden sich im 30-Tage-Follow-up keine vermehrten Komplikationen, schreiben Dr. Werner Albrich vom Kantonsspital Aarau und Kollegen in den „Archives of Internal Medicine“. Allerdings war die Adhärenz der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.