Rauchen hemmt die Heilung

Autor: Marlies Michaelis

Im Zigarettenrauch sind rund 4000 giftige Substanzen enthalten, darunter Nikotin und Kohlenmonoxid. Kein Wunder also, dass diese geballte Menge an Schadstoffen viele körperliche Prozesse beeinflusst. Auch Verletzungen heilen langsamer, wenn sie einem Raucher zustoßen.

 

Das die Sucht die Wundheilung verschlechtert, war schon bekannt. Nun stellten Forscher der Washington School of Medicine fest, dass auch bei Bänderverletzungen und Brüchen die Raucher länger etwas von ihren Verletzungen haben. Ihre Ergebnisse werden in der Dezember-Ausgabe des Journal of Orthopaedic Research veröffentlicht.

Die Wissenschaftler belegten anhand von Versuchen mit Mäusen, dass zum einen Innenbandrisse am Knie und zum anderen einfache Knochenbrücke bei jenen Versuchstieren langsamer heilten, die einen bzw. zwei Monate vor dem Eingriff an sechs Tagen in der Woche kontinuierlich dem blauen Dunst ausgesetzt waren. Eine jeweilige Kontrollgruppe von Mäusen konnte normale Luft atmen.

Z...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.