Rauchen - Zug für Zug ins Verderben

Kolumnen Autor: Erich Kögler

Der Genuss von Tabakwaren ist nach wie voreiner der größten Risikofaktoren für einen vorzeitigen Tod. © fotolia/Rainer Fuhrmann

Die fatalen Folgen des Rauchens - in unserer Meinungskolumne "Mit spitzer Feder".

Weltweit stirbt jeder Zehnte an den Folgen des Rauchens, hierzulande sogar jeder Siebte. Das ist das Ergebnis einer Studie, die unlängst in der renommierten britischen Medizin-Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlicht worden ist. Der Genuss von Tabakwaren ist damit nach wie vor einer der größten Risikofaktoren für einen vorzeitigen Tod. Auch wenn die in der Studie verwendeten Daten aus dem Jahr 2015 stammen, dürften sich die Zahlen bis heute kaum geändert haben. Demnach sind aktuell rund 6,4 Millionen Todesfälle pro Jahr weltweit auf das Rauchen zurückzuführen.

Im Vergleich zum Jahr 2005 entspricht das einem Anstieg um fast fünf Prozent. Insgesamt raucht auf dem Globus rund eine Milliarde...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.