Reißen Sie die Tarnkappe von der Syphilis!

Autor: MW

Die Syphilis ist bei uns wieder auf dem Vormarsch. Grund genug, sich auch seltene Manifestationen ins Gedächtnis zu rufen und in die Differenzialdiagnostik einzubeziehen.

Auf dem 37. Düsseldorfer Dermatologenabend berichtete Priv.-Doz. Dr. Mossaad Megahed von der Universitätsklinik Düsseldorf gleich von zwei Patienten mit ungewöhnlichen Syphilis-Manifestationen.

63-Jährige erwischte es von Kopf bis Fuß

Im ersten Fall handelte es sich um eine 63-jährige Patientin, die drei Monate nach ungeschütztem sexuellem Kontakt zuerst ein Brennen in der Scheide bemerkte, das als Exanthem gedeutet wurde. Nach einem Monat klagte sie über Brennen in den Augen. Es fielen x96 symmetrisch über Stamm und Extremitäten verteilt x96 teils disseminierte, teils konfluierende rötlich braune Papeln auf. Vereinzelt fanden sich auch nekrotisch belegte, schüsselförmige Ulzerationen mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.