Rund um die Uhr vor Mücken schützen!

Autor: ara

Tropenreisende sollten rund um die Uhr auf Mückenschutz achten. Die Malariamücke Anopheles fliegt zwar vorzugsweise in der Dämmerung und nachts, aber Aedes und Culex, die Überträger von Dengue-Fieber und Japanischer Enzephalitis, sind tagaktiv.

Mückenschutz bleibt die wichtigste Maßnahme, um das Risiko von Arbovirusinfektionen zu senken, zumal nicht gegen jedes dieser Viren ein Impfstoff zur Verfügung steht. Die gute Nachricht zuerst: Gegen die Japan-Enzephalitis ist seit April auch in der EU ein Impfstoff (Ixiaro®) zugelassen. Die Vakzine ist attenuiert und wird auf Verozellen statt auf Mäusehirn gezüchtet, was Sicherheitsbedenken entschärft. Dr. Gerhard Dobler vom Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München stuft sie als gut wirksam und gut verträglich ein.

Japanische Enzephalitis auch in Indien

Es wäre falsch, anzunehmen, die Japanische Enzephalitis sei für Reisende keine Bedrohung. Zwischen 1978 und 2007 sind...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.