Säuglinge vor Windpocken schützen?

Frage von Dr. B. aus C:
Bei meiner Recherche über das Risiko für eine Varizellen-Infektion bei einem sechs Wochen alten Säugling ohne Nestschutz habe ich bisher keine Information erhalten können. Haben Sie Informationen über Schwere des Verlaufs, Komplikationen und Letalität?

Antwort von Professor Dr. Heinz-J. Schmitt,

Dr. Frank Erdnüß,

Universitäts-Kinderklinik,

Mainz:
Wir haben in der Literatur keinen Anhalt dafür gefunden, dass das Windpocken-Komplikationsrisiko für reife Neugeborene und Säuglinge höher liegt als für ältere Kinder. Dementsprechend empfehlen Fachgesellschaften und -kommissionen, Säuglingen nach Varizellen-Exposition kein Immunglobulin zu geben.

Wie hoch ist nun aber das "Risiko Windpocken"? Hierzu gibt es zwei Untersuchungen aus Deutschland. Die erste Studie erfasste Kinder, die wegen einer Windpocken-Komplikation hospitalisiert wurden. Unter den 119 Fällen in zwölf Monaten fanden sich unter anderem 48-mal Zerebellitis, 22-mal Enzephalitis,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.