Schlechte Noten für Apotheken

Autor: mic mit AFP

Die meisten Deutschen vertrauen ihrer Stammapotheke – doch das könnte auch ins Auge gehen. Die Stiftung Warentest überprüfte Beratung und Service bei 20 Apotheken in Berlin – und bewertete acht davon mit der Note „mangelhaft“.

Wie lange hält der UV-Schutz einer Sonnencreme vor? Wie bedrohlich sind die Ergebnisse der Blutdruckmessung? Darf das die Blutgerinnung hemmende Arzneimittel Macumar gleichzeitig mit Johanniskraut, einem pflanzlichen Mittel gegen leichte und mittlschwere Depressionen, eingenommen werden? Diese und andere Fragen stellten Tester der Stiftung Warentest, getarnt als hilfesuchende Kunden, in 20 Berliner Apotheken und veröffentlichte die Ergebnisse nun in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „test“. Das Ergebnis: Nur in einer Apotheke war die fachliche Qualität der Beratung gut, acht Apotheken erhielten eine befriedigende Note, drei schnitten ausreichend ab – und gleich acht kamen über die Note fünf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.