Schmilzt Infrarot-Bestrahlung den Bauch weg?

Autor: AZA

Durch eine Bestrahlung mit wassergefiltertem Infrarot-A kann die durch körperliche Belastung induzierte Fettverbrennung im Gewebe verbessert werden. Die zusätzliche Bestrahlung führt zu einer signifikant besseren Fettabnahme als alleiniges Training.

Dies ist das Ergebnis einer randomisierten kontrollierten Untersuchung mit 40 adipösen Frauen. Wie Dr. Frank Möckel et al. in dem Online-Wissenschaftsjournal „German Medical Science“ berichten, hatten die 20 bis 40 Jahre alten Probandinnen zu Beginn der Studie einen Body-Mass-Index von 30 bis 40 (Median 34,5) und ein Körpergewicht von 76 bis 125 <nonbreaking-space />kg (Median 94,9 <nonbreaking-space />kg). Alle Teilnehmerinnen der Studie trainierten vier Wochen lang dreimal wöchentlich auf dem Fahrradergometer – mit moderater Ausdauerbelastung für jeweils 45 Minuten.

Bessere Fettverbrennung durch Bestrahlung

Bei der einen Hälfte der Frauen wurden während des Ergometertrainings zusätzlich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.