Schnäuzen beschert Doppelbilder

Autor: FJS

Ein Sturz auf den Kopf und kräftiges Naseschnäuzen führten bei dem jungen Mann zu einer Schwellung

 

im rechten Orbitabereich und zu Doppelbildern. Das CT klärte die Ursache: Luft in der Augenhöhle.

Beim Fußballspiel war der 17-Jährige gestürzt und mit dem Kopf auf die Erde geprallt. Dabei hatte er ein knackendes Geräusch gehört. Nachdem er sich die Nase geputzt hatte, fiel ihm eine Schwellung am rechten Oberlid auf. Die Untersuchung in der augenärztlichen Ambulanz ergab eine geringe Krepitation beim Betasten des Oberlids. Der rechte Augapfel stand 4 mm vor, und beim Blick nach oben sah der junge Mann Doppelbilder.

Luftpolster zwischen Orbita und Augapfel

Die Computertomographie, durchgeführt als Koronardünnschicht-Rekonstruktion, klärte die Ursache der Symptome: Es zeigte sich eine Fraktur der Lamina papyracea des Os ethmoidale, wobei orbitales Fettgewebe in den Sinus ethmoidalis...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.