Schon im Mini-Stadium behandeln!

Autor: CG

"Dadada, lelele": andere Äußerungen sind dem

 

18-Jährigen, der auf eine Lebertransplantation wartet, nicht zu entlocken. Klarer Fall von hepatischer Enzephalopathie, konstatiert die eilig gerufene Neurologin. Wie Sie auch weniger schwere Stadien der Erkrankung erkennen und behandeln,

 

erläuterte die Expertin auf dem Neurologenkongress.

Bei Aufnahme in die Klinik hatten Internisten dem Aszites-freien jungen Mann das Diuretikum erst abgesetzt, doch als der Bauch rasch voll lief, schnell wieder verabreicht. Plötzlich begann der Patient, sich auffällig und unruhig zu verhalten, also erhielt er ein Benzodiazepin. Wenig später fand man ihn dann im Bett, an die Decke starrend und die merkwürdigen Laute von sich gebend.

Sprachzerfall ist Spätsymptom

Sprachzerfall ist ein typisches Symptom der fortgeschrittenen hepatischen Enzephalopathie (HE), unterstrich Professor Dr. Karin Weissenborn von der Neurologischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie beschrieb die Auswirkungen der Ammoniak-Überladung aufs ZNS wie folgt:

  • Be...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.