Schuppenflechte raubt vier Lebensjahre

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Fotolia

Patienten mit schwerer Schuppenflechte bezahlen für ihre Erkrankung mit im Mittel 4,5 Lebensjahren. Die Erkrankung greift den Körper auf verschiedenen Ebenen an, wie eine dänische Studie ergab.

Nicht nur kardiovaskuläre Erkrankungen und metabolische Störungen, sondern auch Infektionen und Malignome sind es, die für die erhöhte Sterblichkeit von Psoriasispatienten verantwortlich sind, erklärte Professor Dr. Ulrich Mrowietz vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Dies bestätigt eine dänische Studie, in der man Gesundheitsregisterdaten von mehr als 5,4 Millionen Personen, darunter 94 069 Patienten mit leichter und 28 253 mit schwerer Psoriasis, ausgewertet hatte.

Die Daten sprechen für sich. Das durchschnittliche Alter zum Todeszeitpunkt lag im Gesamtkollektiv bei 76,5 Jahren. Patienten mit leichter Schuppenflechte erreichten ein Alter von 74,4 Jahren, Patienten mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.