Schwaches Sperma lockt Hodenkrebs

Autor: rft

Infertile Männer leiden fast dreimal so häufig unter Hodenkrebs wie Geschlechtsgenossen in der Allgemeinbevölkerung. Diesen Zusammenhang ermittelte eine amerikanische Studie.

Die Frage, ob mangelnde Spermaqualität für testikuläre Tumoren prädestiniert, untersuchten Kollegen aus San Francisco an einer Kohorte von über 50 000 Paaren, die in ihrem Bundesstaat zwischen 1967 und 1998 wegen Fertilitätsproblemen behandelt worden waren. Anhand des kalifornischen Krebsregisters errechneten sie, wie viele der beteiligten männlichen Partner in der Folgezeit an Hodenkrebs erkrankten, und verglichen die Inzidenz mit einer altersgemäßen Stichprobe aus der Allgemeinbevölkerung.

Offenbar erkrankten nur Männer, die selbst unfruchtbar waren, nicht aber die Partner infertiler Frauen vermehrt an Hodenkarzinomen. Dies spricht für einen organischen Zusammenhang zwischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.