Schwangere in Seitenlage reanimieren!

Autor: AO/bg

Dass Schwangere reanimiert werden müssen,

 

ist gar nicht so selten. Ab der 25. SSW erfordert die kardiopulmonale Reanimation ein besonderes Vorgehen.

Rein statistisch gesehen, ist in einer von 30 000 Schwangerschaften mit einem reanimationspflichtigen Notfall zu rechnen, schreibt Professor Dr. Erich Miltner vom Institut für Rechtsmedizin an der Universität Ulm in der Zeitschrift "Der Notarzt". Bis zur 25. SSW wird eine Schwangere wie eine nichtschwangere Frau reanimiert. Die Maßnahmen konzentrieren sich auf die Rettung der Mutter.

In Linksseitenlage bleiben Gefäße offen

Ab der 25. SSW steht dann die Rettung des Kindes mit im Vordergrund, denn von diesem Zeitpunkt an ist das Ungeborene potenziell lebensfähig. Das heißt: Schwangere erst in Linksseitenlage umlagern, dann reanimieren. Erfolgt die Reanimation hingegen in Rückenlage, besteht die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.