Senile Makuladegeneration

Autor: Dr. Anja Braunwarth

Das Auge lässt sich relativ gut mit einer Kamera vergleichen. Das Licht kommt von außen durch die Pupille, die wie eine Blende funktioniert. Die Augenlinse hat dann – wie beim Foto auch – die Aufgabe, scharf zu stellen.

Das Licht trifft auf die Netzhaut – also den Film. Deren Sinneszellen werden gereizt und diese Reize leitet der Sehnerv ans Gehirn weiter. Erst dort entsteht das eigentliche Bild. Auf der Netzhaut gibt es eine Stelle, die für das besonders scharfe Sehen verantwortlich ist, der so genannte gelbe Fleck (Makula).

Was verursacht diese Erkrankung?

Bei der Makuladegeneration kommt es zu einer zunehmenden, altersabhängigen Netzhautschädigung im Bereich des gelben Flecks, dadurch wird...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.