So bezwingen Sie den Herpes

Autor: uka

In der Therapie des Herpes genitalis sind zwei Punkte essenziell: Gleich virustatisch behandeln und gut beraten, vor allem in Hinblick auf die Patienten-

 

initiierte Rezidivtherapie.

Ein Herpes genitalis muss sich keineswegs immer mit gruppiert stehenden Bläschen auf erythematösem Grund präsentieren. Er kann sich auch durch multiple Erosionen oder Ulzerationen bemerkbar machen. Auch gehen primäre genitale HSV-Erkrankungen des Öfteren mit starken Schmerzen einher, erklärte Professor Dr. Slawko W. Wassilew von der Dermatologischen Klinik des Klinikums Krefeld bei der ConVir.

Wer braucht Rezidivprophylaxe?

Er rät, schon bei Herpes-Verdacht direkt mit einem Nukleosidanalogon zu behandeln. Durch Studien gut gesichert sei die tägliche Therapie mit 3 x 250 mg Famciclovir oder 5 x 200 mg Aciclovir. Als ebenso wirksam beurteilt der Kollege 2 x 1000 mg Valaciclovir, selbst wenn es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.