So bleiben Sie kreditwürdig

Autor: det

Banken unterziehen ihre Kunden einer schärferen Bewertung bezüglich der Bonität. Ärzte mit knapper Eigenkapitaldecke und/oder sinkenden Gewinnen müssen mit einer härteren Gangart ihrer Hausbank rechnen. Damit Ihre Kreditwürdigkeit nicht den Bach runtergeht, hier Tipps, auf was die Banken achten.

Die Auswirkungen von "Basel II" auf die Arztpraxis sind unmittelbar und weitreichend, denn Kreditinstitute unterziehen Praxen einem verschärften Rating und Ranking bezüglich ihrer Bonität. Dabei erfolgt bankintern eine Zuordnung zu verschiedenen Kategorien (z.B. von A bis E, wobei A für die beste Bonitätsstufe steht).

Der Name Basel II kommt daher, dass die internationalen Vorgaben für Kredite in Basel verhandelt wurden. Je nach Bonität des Kunden muss die Bank unterschiedlich viel Eigenkapital zurücklegen. Schlechte Bonität eines Arztes bedeutet dabei für die Banken eine Zusatzbelastung, die sie in Form höherer Zinsen, der Forderung nach zusätzlichen Sicherheiten oder schlicht der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.