So finden Sie das richtige Schmerzmittel (Seite 2)

Autor: Manuela Arand

Besonders geeignet bei Zahnschmerzen

Paracetamol eignet sich gut zur Behandlung von Zahnschmerzen, vorausgesetzt es liegt keine Entzündung vor.  Auch Kopfschmerzen vom Spannungstyp sprechen oft gut darauf an. Für Rheumaschmerzen oder Migräne ist es weniger geeignet.

NSAR und Cox-2-Hemmer wirken ähnlich, nämlich indem sie die Produktion schmerz- und entzündungsfördernder Botenstoffe, der Prostaglandine, unterdrücken. Sie haben sozusagen eine Dreifachwirkung: schmerzlindernd, entzündungshemmend und fiebersenkend. Deshalb wirken sie sowohl bei fieberhaften Erkrankungen als auch bei Rheuma und allen Schmerzen, die mit Entzündungen einhergehen. Auch bei Migräne helfen sie, wenn auch nicht immer.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.