So retten Sie das Taucher-Ohr

Autor: SK

Dass Mittel- und Innenohr beim Tauchen Probleme machen können, ist bekannt. Aber auch der äußere Gehörgang wird manchmal in Mitleidenschaft gezogen. Und wenn man ihn durch Ohrstöpsel dichtmacht, wird es brenzlig fürs Trommelfell.

 

Wie allen Wasserratten droht auch dem Taucher eine Otitis externa. Denn die Schutzsysteme der Haut leiden durch die lange Verweildauer im nassen Element und
verstärkte und Wind- und Wetter-Exposition. Keime haben dann leichtes Spiel, erklärt Dr. Christoph Klingmann von der HNO-Universitätsklinik Heidelberg in der Zeitschrift „HNO“.

Ohrstöpsel sprengt Trommelfell
Druckprobleme hat der offene Gehörgang nicht, da er sich während des Tauchens mit Flüssigkeit füllt. Anders sieht es aus, wenn der Wassersportler Ohrstöpsel oder eine dichte Kopfhaube verwendet, bzw. Cerumen oder eine Otitis externa das Ohr dichtmacht. Dann entsteht beim Abtauchen Unterdruck im Meatus. Das Trommelfell wird nach extern...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.