So wird Ihr Team fit für den Herz-Notfall

Autor: kß

Aufregung im Wartezimmer: Ein Patient ist umgekippt und liegt reglos, ohne Atmung und Puls, am Boden. Jetzt zählt jede Minute. Wie gut sind Sie und Ihr Team auf diesen Notfall vorbereitet?

Nicht ansprechbare, pulslose Patienten mit Herzattacken befinden sich in 70 % im Kammerflimmern! Somit heißt die vordringliche Maßnahme "Frühdefibrillation". Damit kein Chaos ausbricht, müssen alle Handlungen aufeinander abgestimmt sein, betonte Dr. Rainer Goedecke, Facharzt für Anästhesiologie in Mainz, beim Trainingskurs "Notfall-Management in der Allgemeinpraxis" auf der Practica.

2x Herzkompression 15x Beatmen

Ein Praxismitarbeiter alarmiert den Notarzt, zwei beginnen mit der Mund-zu-Mund-Beatmung und Herzkompression nach der Regel 2 : 15, sprich, nach zweimaliger Ventilation wird der Thorax 15-mal komprimiert (Frequenz: 100/min). Bei der alten Regel von 1 : 5 zeigt die Perfusion zu große...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.