Späte Lyse wirkt auch

Autor: abr

Mehrere jüngere Studien haben belegt, dass die Lyse beim Schlaganfall auch noch nach mehr als drei Stunden wirkt. Eine aktuelle gepoolte Analyse zeigt: Bis zu 4,5 Stunden ist die Therapie definitiv sinnvoll.

Die Kollegen werteten die Daten von 1850 Lyse- und 1820 Placebopatienten aus und prüften die Auswirkungen des Therapiestarts auf Dreimonatsergebnis, Mortalität und Blutungen. Dabei zeigte sich, dass die Betroffenen bis zu 4,5 Stunden von einer aktiven Behandlung profitieren. Allerdings gilt nach wie vor: Je früher, desto besser. Die adjustierte Odds Ratio für ein gutes Ergebnis betrug 2,55 bei Start in den ersten 90 Minuten, 1,64 zwischen 91 und 180 Minuten und 1,34 bis zur 270. Minute. Danach sank sie bis zur 360. Minute auf 1,22. Vergleichbar stieg die Mortalität mit verzögert einsetzender Behandlung.

Große parenchymale Blutungen traten in der Verumgruppe – unabhängig vom Zeitpunkt der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.