STIKO: Vor der Einschulung Pertussis-Impfung auffrischen

Autor: Md / det

Vorschulkinder im Alter von fünf bis sechs Jahren erhalten künftig eine Auffrischimpfung gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten (TdaP), so hat es die STIKO beschlossen. Die Aufffrischung von TdaP-IPV mit neun bis 17 Jahren bleibt erhalten.

Daten zur Pertussis-Inzidenz gibt es fast ausschließlich aus den neuen Bundesländern, da in den alten keine Meldepflicht besteht. Seit dem Jahr 2002 wird in den neuen Bundesländern ein Anstieg der Keuchhusten-Erkrankungen beobachtet, der vor allem die Fünf- bis 15-Jährigen betrifft. Einzige Ausnahme ist das Land Sachsen, was sich möglicherweise durch die hier seit 1998 empfohlene Auffrischimpfung im Vorschulalter erklären lässt, heißt es im Epidemiologischen Bulletin.

Immunschutz <ls />sonst zu schwach

Da die Durchimpfungsrate bei Pertussis in den neuen Bundesländern über 90 % (in den alten etwas darunter) liegt, deutet die steigende Erkrankungsrate auf einen nachlassenden Immunschutz....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.