Strahlentherapie schlägt aufs Herz

Autor: Marlies Michaelis

Kommt im Rahmen der Brustkrebs-Behandlung die Strahlentherapie zum Einsatz, dann leidet das Herz - besonders Raucherinnen sind gefährdet. Das ergab eine neue niederländische Studie.

Wie sich die Strahlentherapie innerhalb der Brustkrebs-Behandlung auswirkt, untersuchten Maarthe J. Hooning vom Niederländischen Krebsinstitut in Amsterdam und ihre Kollegen. Die Bestrahlung - so das Ergebnis der Studie - greift das Herz an, erhöht aber trotzdem die Chancen, den Krebs zu überleben. Und: Besonders Raucherinnen sind gefährdet, so die Autoren im Fachmagazin Journal of the National Cancer Institute (2007, 99: 365-375).

Die Forscher untersuchten die Daten von 4400 Frauen, die über zehn Jahre nach Entdecken des Tumors noch lebten. Wichtig war dabei die Unterteilung in eine Gruppe, die zwischen 1970 und 1979 behandelt wurde und einer zweiten gleich großen Gruppe, deren Therapie nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.