Tarifvertrag ab 1.4.: 2,9 % mehr Gehalt für Helferinnen

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

Thinkstock

Ab dem 1. April 2012 erhalten Medizinische Fachangestellte 2,9 % mehr Gehalt. Außerdem wurden Einmalzahlungen vereinbart.

Auszubildende erhalten künftig rund 50 Euro mehr pro Monat. Im ersten Ausbildungsjahr beträgt die Vergütung damit dann 610 Euro, im zweiten Jahr 650 Euro und im dritten Jahr der Ausbildung 700 Euro. Der alte Tarifvertrag war zum 31.12.2011 gekündigt worden. Der neue gilt ab dem 1. April 2012.

150 bis 200 Euro Einmalzahlungen

Für den Zeitraum von Januar bis März 2012 erhalten Beschäftigte der Tätigkeitsgruppen I und II eine Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro, für Beschäftigte der Tätigkeitsgruppen III und IV gibt es einmalig 200 Euro. Der neue Tarifvertrag gilt bis Ende März 2013.

Im neuen Jahr wollen die Tarifpartner über eine neue Struktur der Gehaltstabelle diskutieren. Dabei sollen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.