Vegetarische Ernährung senkt den Blutdruck

Autor: Tanja Schliebe, Foto: Thinkstock

Fleischlose Ernährung beeinflusst den Blutdruck scheinbar ähnlich effektiv wie Gewichtsreduktion und kann die medikamentöse Therapie unterstützen.

Der Verzicht von Fleisch reduziert möglicherweise den Blutdruck, besagt eine Untersuchung japanischer Mediziner. Sie berücksichtigten sieben klinische Studien mit 311 Teilnehmern und 32 Beobachtungsstudien mit mehr als 21 600 Teilnehmern. Verglichen wurde der Effekt vegetarischer Kost auf den Blutdruck mit dem einer Ernährung ohne jegliche Einschränkung der Nahrungsmittelvielfalt.


Bei den klinischen Studien lag der Blutdruck nach dem Verzehr vegetarischer Kost im Mittel um 4,8 mmHg (systolisch) und 2,2 mmHg (diastolisch) niedriger. Die Analyse der gepoolten Werte aller Beobachtungsstudien ergab eine Senkung der Blutdruckwerte von um im Mittel 6,9 mmHg (systolisch) und 4,7 mmHg...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.