Video besser als Psychotherapie?

Autor: eno

Psychotherapien können auch per Telefon oder Video-Session erfolgen. Sogenannte „Long-Distance Psychotherapien“ erzielten ähnlich gute Resultate wie herkömmliche Sitzungen.

 

Mehrere Studien mit unterschiedlichen Ansätzen wurden hierzu bereits durchgeführt. Entweder sah der Patient seinen Therapeuten via Telefon- oder Videokonferenz zwecks kognitiver Verhaltenstherapie. Oder der Fachmann wurde gänzlich „maschinell“ ersetzt. Dann nahmen die von Psycho-Leid Geplagten ein Video-Programm in Augenschein, um therapeutische Arbeitsschritte allein absolvieren zu können. In Folge besserten sich bei den Probanden sowohl psychische als auch soziale Symptome. Die Resultate übertrafen sogar die einer Kontrollgruppe mit standardisierter Psychotherapie, heißt es in der Mitteilung der Harvard Medical School weiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.