Virtuelles Gesundheitscoaching unterstützt Hausärzte bei der Prävention

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

Bilderbox

Patienten mehr Bewegung, gesünderes Essen oder den Abschied vom Glimmstängel zu verordnen, dafür gibt es kein Rezept. Und für die Motivation bleibt kaum Zeit im hausärztlichen Alltag. Um Hausärzte bei dieser Aufgabe zu unterstützen und Patienten bei ihren guten Vorsätzen zu begleiten, wurde www.hausmed.de ins Leben gerufen.

Unter www.hausmed.de, das auf Initiative des Deutschen Haus­ärzteverbandes vor gut einem Jahr aktiviert wurde, finden Interessierte Module wie „Leichter leben“, Raucherentwöhnung und Stressreduzierung. Neu hinzugekommen sind Programme für Diabetes, Bluthochdruck und Depression. Alle Programme sind auf zwölf Wochen angelegt und sollen Patienten helfen, ihr Leben positiv umzugestalten,  abzunehmen, gesünder zu essen, sich mehr zu bewegen, mit dem Rauchen aufzuhören usw.

Leicht verdauliche Tipps für Patienten

Die Programme wurden für die Belange der hausärztlichen Praxis entwickelt und sind für den Arzt kos­tenlos. Die meisten Module zielen darauf ab, dass der Hausarzt seine Patienten bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.