Von Beruf Arzthelferin - und zwar gerne!

Autor: Medical Tribune

Über die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA), der früheren Arzthelferin, informiert jetzt ein Film der Sächsischen Landesärztekammer.

Medizinische Fachangestellte (MFA), die auch als rechte Hand des Arztes gelten, haben ein breitgefächertes Arbeitsfeld abzudecken. Die Vielfalt der Leistungen einer Arzthelferin sowie ihr besonderes Verhältnis zu den Patienten abzubilden ist das erklärte Ziel eines Videoclips, in dem die Arbeitsfelder für MFA vorgestellt, Erläuterungen zu Ausbildung und Vergütung gegeben sowie Ansprechpartner für weitere Fragen genannt werden. Außerdem berichten MFA einer Dresdner Arztpraxis von ihrem Arbeitstag und Ärzte machen die Bedeutung der Arzthelfer/MFA für den Praxisablauf deutlich.

Für den Präsidenten des der Sächsischen Landesärztekammer, Prof. Dr. med. habil. Jan Schulze, gilt: "Mit der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.