Wann Ihnen der Troponintest nutzt

Autor: CG

Sollten Sie einen infarktverdächtigen Brustschmerz mittels Troponintest klären, bevor Sie den Patienten in die Klinik einweisen? Oder verschlingt diese Maßnahme zu viel wertvolle Zeit? Ob und wie Sie den Biomarker in der Praxis nutzen können, erklärt ein Experte.

Werden Sie zu einem Patienten mit akutem Thoraxschmerz gerufen, müssen Sie zügig einen Triageentscheid treffen. Ist eine KHK vorhanden und besteht eine typische Angina pectoris, so beträgt die Wahrscheinlichkeit einer instabilen Angina bereits vor dem Troponintest über 90 %. Das heißt: Kein nachfolgender Test kann nach dieser Beurteilung die diagnostische Sicherheit und Ihr Management beeinflussen, schreibt Dr. Michael Lefkovits von der kardiologischen Rehaklinik in Barmelweid im „Schweizerischen Medizin-Forum“.

Meldet sich ein Patient früh nach Schmerzbeginn, spricht auch der Zeitfaktor gegen den Troponintest außerhalb der Klinik. Der Marker lässt sich sechs bis neun Stunden nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.