Warum Klinikärzte zum Hausarzt umsatteln

Gesundheitspolitik Autor: Caroline Mayer

Caroline Mayer

Dr. Quirin Linhuber ist eigentlich Facharzt für Anästhesiologie. Derzeit schult er zum Hausarzt um und arbeitet seit einigen Monaten als Weiterbildungsassistent in einer Praxis in Germering bei München.

Dr. Quirin Linhuber sitzt in seinem Behandlungszimmer und strahlt über das ganze Gesicht. "Ich bin sehr zufrieden. Noch vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass ich mich wirklich für die Allgemeinmedizin entscheide." Insgesamt zwei Jahre wird der Quereinstieg in die Allgemeinmedizin für Dr. Linhuber dauern.

Normalerweise müssen junge Ärzte eine fünfjährige Weiterbildungszeit absolvieren, bevor sie sich für die Facharztprüfung anmelden können. Die Abkürzung, die der Anästhesist gewählt hat, wurde durch einen Beschluss des Deutschen Ärztetages 2011 in Kiel ermöglicht.

Nacht- und Schichtdienste zermürben

Als schnelle Maßnahme gegen den akuten Hausärztemangel beschlossen die Delegierten,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.