Was bei Kooperationen von Ärzten mit Dritten zu beachten ist

Autor: RAin Angelika Habermehl, Foto: thinkstock

Der Gesetzgeber schränkt wirtschaftliches Zusammenspiel von Ärzten mit Dritten ein. Die seit Januar 2012 untersagten Konditionen sollte man kennen.– Expertentreff –

Sie haben wichtige persönliche Rechtsfragen an einen Experten? Medical Tribune ermöglicht Ihnen eine Erstberatung zum günstigen Pauschalpreis.

Coupon Erstberatung downloaden!
<media 4618 - - "APPLIKATION, Erstberatung Coupon, Erstberatung_Coupon.pdf, 719 KB">
</media>



Der § 128 SGB V regelt die Zusammenarbeit zwischen Vertragsärzten, Ärzten im Krankenhaus sowie medizinischen Einrichtungen mit anderen Leistungserbringern. Dabei geht es u.a. speziell um die Zusammenarbeit von Vertragsärzten und Hilfsmittelerbringern. Diese ist nicht per se verboten, wird jedoch durch § 128...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.