Was die Kassenverbands-Bosse verdienen

Autor: khb

Dr. Doris Pfeiffer, Nummer eins der Ersatzkassenverbände VdAK/AEV, ist die Spitzenverdienerin unter den Verbandsfürsten der GKV. Nahezu gleichauf sind aber auch Wolfgang Schmeinck (BKK) und Dr. Hans Jürgen Ahrens (AOK).

Früher, behaupten ältere Leute hartnäckig, hätten Ärzte sogar für Ersatzkassen-Versicherte separate Wartezimmer bereitgehalten, weil die so wertvoll waren.

Diese Zeiten - wenn es sie denn je gab - sind längst vorbei. Offensichtlich besonders wertvoll aber ist Dr. Pfeiffer, Jahrgang 1959, seit Oktober vergangenen Jahres Nachfolgerin von Herbert Rebscher als Vorstandsvorsitzende der Ersatzkassenverbände VdAK/AEV in Siegburg: Mit einem Jahreseinkommen von knapp 208 000 Euro brutto steht die promovierte Volkswirtin einsam an der Gehaltsspitze aller Kassen-Lobbyisten des Landes. Ihr Stellvertreter, Dr. Werner Gerdelmann, muss sich mit deutlich weniger zufrieden geben (siehe Tabelle). Bei den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.