Was hebt oder senkt Ihre künftige Pauschale?

Autor: det

Auch bei der neuen von der KBV geplanten Pauschalgebührenordnung spielen Berechnungsgrundlagen des jetzigen EBM wie die Kosten einer Arztgruppe und der kalkulatorische Arztlohn eine wichtige Rolle. Welche Varianten Ihre künftige Pauschale noch nach oben oder unten beeinflussen sollen, erläutert dieser Beitrag.

Der jetzige 1. Vorsitzende der KBV, der Arzt und Betriebswirt Dr. Andreas Köhler, war mehrere Jahre lang Chef der KBV-Honorarabteilung und gilt als „Vater“ des neuen EBM. Nun reist er wie in MT berichtet von KV zu KV und stellt sein neues Konzept einer weitgehend pauschalierten und in Euro bewerteten Kassengebührenordnung vor.

Warum neuen EBM gleich wieder „beerdigen?

Kein Wunder, dass er da gefragt wird, warum er sich denn von seinem doch von ihm stets als gut gelungen verteidigten „Kind“ schon wieder verabschieden will. Die Antwort lautet: Er stehe weiter zum EBM und zu seinen Kalkulationsgrundlagen. Allerdings seien die 5,11 Cent Punktwert in den KVen ganz überwiegend nicht erreicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.