Was stärkt die Abwehr gegen Schnupfen?

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Oft haben Eltern das Gefühl, ihr Kind sei dauernd krank und wünschen eine Stärkung des Immunsystems. Welche Evidenz gibt es für solche Maßnahmen?

In der kalten Jahreszeit mehren sich die Erkältungskrankheiten und viele Eltern möchten bei ihren Kindern gerne vorbeugen. Kommt ihnen das Immunsystem des Sprösslings schwach vor, liegt die Idee nahe, es zu stärken, „Immunstimulanzien“ stehen deshalb hoch im Kurs. Über die Evidenzbasis dazu referierte Professor Dr. Ulrich Baumann von der Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Mit Pelargonie 
weniger Husten

Zu Echinacea-Präparaten gibt es einen Cochrane-Review von 19 randomisierten kontrollierten Studien. Das Ergebnis: Ein prophylaktischer Effekt gegen Erkältungen lässt sich nicht nachweisen. Ein frühzeitiger Einsatz von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.