Was steckt hinter dem Erythema nodosum?

Autor: MW

Das Erythema nodosum mit an den Streckseiten der Unterschenkel lokalisierten rötlich-lividen schmerzhaften Knoten ist meist eine Blickdiagnose. Knifflig kann allerdings die Suche nach dem Auslöser werden.

Beim Erythema nodosum handelt es sich um eine Entzündung im subkutanen Fettgewebe. Die genaue Pathogenese ist unklar, schreibt das Autorenteam um Professor Dr. <ls />Werner Handrick vom Institut für Medizinische Diagnostik in Berlin. Man vermutet, dass es sich um eine Immunkomplexreaktion oder eine Immunreaktion vom verzögerten Typ handelt. Weibliche Sexualhormone spielen möglicherweise eine Rolle: Frauen zwischen 20 und 40 Jahren sind besonders häufig betroffen, Schwangerschaft und Pille können Auslöser sein.

Knoten schmelzen <ls />nie ein

Die Erkrankung verläuft schubweise, Zahl und Größe der Knoten variieren im Verlauf. Die 1 bis 5 cm großen Knoten sind rötlich-livide, schmerzhaft, über dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.