Was vertreibt die Stomatitis?

Frage von Dr. Daria Sevic-Müller
Praktische Ärztin
Dr. Wolfgang Müller
Allgemeinarzt
Wallerstein:

Unsere Patientin ist 73 Jahre alt und leidet unter einer chronischen Stomatitis herpetica. Eine wochenlange Aciclovir-Therapie brachte keine Besserung. Sie hat fast immer schmerzhafte Bläschen im Mund. Wir bitten für die Patientin um weitere Therapievorschläge.

Antwort von Prof. Dr. Wolfram Sterry
Hautklinik, Universitätsklinikum Charitxe9
Berlin:

Die Stomatitis herpetica ist die klinische Erstmanifestation einer Infektion mit Herpes-simplex-Virus Typ 1 oder 2 im Bereich der Mundschleimhaut. In der Regel ist Herpes-simplex-Virus Typ 1 der Auslöser. Da es außerordentlich weit verbreitet ist, kommt die Erstinfektion meist innerhalb der ersten Lebensjahre zustande. Nur ein geringer Teil der Infizierten erkrankt tatsächlich klinisch, bei der Mehrzahl der Infizierten verläuft die Primärinfektion inapparent.

Im nachfolgenden Verlauf der Erkrankung kommt es durch eine Vielzahl von teils bekannten (psychische Faktoren, Erkältungen, UV-Bestrahlung) oder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.