Welche Hepatitis C behandeln?

Autor: VS

Eine generelle Indikation zur Therapie besteht bei chronischer Hepatitis C nicht. Doch wie geht man am besten vor? Möglichst immer behandeln oder individuell prüfen, ob man erst mal abwarten kann?

Erstens müssen Patienten mit chronischer Hepatitis C damit rechnen, irgendwann eine Leberzirrhose und im weiteren Verlauf ein Karzinom zu entwickeln; ob und wann es dazu kommt, ist nicht vorhersehbar. Zweitens haben an Hepatitis C Erkrankte eine verminderte Lebensqualität. Und drittens sollen Neuinfektionen verringert werden, eine Impfung gibt es derzeit aber nicht. Drei gute Gründe für Professor Dr. Stefan Zeuzem von der Universitätsklinik Homburg/Saar im Prinzip jedem Patienten, der keine Kontraindikationen aufweist, eine Therapie anzubieten.

 

 

Mit einer Kombination aus Interferon-alpha und Ribavirin haben Erkrankte mit dem HCV-Genotyp 2 oder 3 eine 80%ige Heilungschance. Bei Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.