Welcher Name macht sexy?

Autor: CG

Keinen Erfolg beim Flirten? "Das liegt nur an meinem Namen", könnten sich künftig manche Leute herausreden. Wissenschaftler stellten fest, dass z.B. Paul schlechtere Startbedingungen hat ...

Zu ihrer Studie über Namen und Sex-Appeal benutzte eine amerikanische Forscherin die Website "HOT or NOT". Dort ließ sie Fotos von Personen betrachten und bewerten, wobei in der unteren Ecke des Bildes ein Name eingeblendet war. Später gab sie den Männern und Frauen neue Namen und ließ sie erneut von der Internetgemeinde begutachten.

Bei den Jungs steigerten Namen mit "e"- oder "i"-Vokalen die Attraktivität: Ein Mann schnitt in der Bewertung besser ab, wenn er z.B. Ben hieß, während ein Name mit vollen Vokalen wie "Paul" den Punktescore drückte. Möglicherweise lassen die kleineren Vokale die Namen feiner klingen und wecken die Vorstellung von Sensibilität und Zärtlichkeit beim anderen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.