Wenn das Steak zum Schock führt

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Die Rote-Fleisch-Allergie kann einen anaphylaktischen Schock verursachen. Achtung bei Fleich und Innereien, aber auch bei der Gabe von Cetuximab!

Wenn wenige Stunden nach dem Genuss von Schweinefleisch eine Anaphylaxie auftritt, könnte das erst vor drei Jahren bekannte a-Gal-Allergen schuld sein. Und auch eine Allergie auf Wackelpudding oder gelatinehaltige Infusionslösungen lassen sich möglicherweise dadurch erklären.

Unerklärte Anaphylaxie auf Cetuximab weist auf a-Gal-Allergie hin

Entdeckt wurde die allergene Potenz des Zuckers Galaktose-a-1,3-Galaktose, kurz a-Gal, als unerklärte Anaphylaxien auf den monoklonalen Antikörper Cetuximab auftraten. Auf der Ursachensuche für die potenziell tödliche Soforttypreaktion stieß man auf dieses Oligo-Saccharid als IgE-AK-induzierendes Allergen. Um diese dramatische Nebenwirkung zu vermeiden,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.