Werbemaßnahmen sorgfältig planen

Autor: AT

Wichtige Gesetzesänderungen oder Entscheidungen ziehen häufig eine Fülle von konkreten Einzelfragen nach sich. So auch im Fall der Lockerung des Werbeverbotes bei Ärzten. Was jetzt erlaubt ist und worauf Kollegen achten sollten, erläutert Rechtsanwalt Hans-Joachim Schade auf dem Seminar "Grundlagen des neuen Werberechts für Praxen".

Das Berufsbild des Arztes wird in Zukunft völlig neu definiert, davon ist Experte Schade überzeugt. Die bisherige Regelungsmacht der ärztlichen Körperschaften, so die Tendenz, hat nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes einen starken Dämpfer erfahren. Das Informationsrecht des Bürgers steht nun über dem Ziel, den Wettbewerb einzuschränken. Innovationen müssen nicht mehr verheimlicht werden. Das Ärztetag hat wie ausführlich berichtet bereits reagiert und die Musterberufsordnung geändert.

Schwerpunkte müssen zum Fachgebiet passen

Das heißt aber nicht, dass jetzt alles erlaubt ist. Die Werbung des Arztes darf nicht irreführend, anpreisend, vergleichend sein oder gegen die guten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.